CHRISTINE LATHER

Christine Lather Foto

Chanson / Lied / Pop / Stimmtraining für Schauspielerinnen und Frauen, die beruflich viel sprechen

Biographie

Die Zürcher Sängerin Christine Lather bewegt sich am liebsten im Bereich zwischen Musik und Theater. Nebst vielseitigen Engagements im Musik-Theater gilt ihre grosse Liebe der Interpretation des deutschen und schweizerdeutschen Chansons.

Du möchtest Deine Stimme entdecken? Ich kann Dich verstehen.

Das Singen ist meine Passion und Leidenschaft. Ich arbeite mit Begeisterung seit 20 Jahren als Sängerin und Schauspielerin auf der Bühne.

Allerdings war die Auseinandersetzung mit meiner Stimme, vor allem das Üben,  für mich oft mehr Pflicht als Freude. Die Begegnung mit der Lichtenberg Methode hat dies schlagartig verändert. Warum? Die Methode will einen ständigen wachen Forschergeist, nichts wird zementiert. Mit Neugier werden die Wege der Schwingung erforscht und  ein lebendiger Klang erzeugt.

Seit Sommer 2011  unterrichte ich als diplomierte Stimmpädagogin im eigenen Atelier.Daneben bin ich auch als Dozentin an der Schauspiel-und Musicalschule SAMTS tätig. Schwerpunkt ist die Lichtenberg Methode (Physiologische Stimmbildung nach Gisela Rohmert). Die Lichtenberger Stimmarbeit ist auf die Sing- und Sprechstimme gleichermassen anwendbar und eignet sich ideal für die verschiedensten Stilrichtungen.

 

Mit Deinem Anliegen bestimmst Du den Inhalt  und die Gewichtung der Stunde.

 

Einzelunterricht

Stimmbildung für Sing – und Sprechstimme

Jeder Mensch hat die Anlage zu einem vollkommenen Stimmklang in sich. Dieser kann sich durch subtiles Erforschen der Schwingungsfähigkeit des Körpers wesentlich erweitern. Die gesunde und natürliche Stimmerzeugung ohne Druck führt zu  einem brillanten und kraftvollen Klang, der freies und leichtes Singen und Sprechen ermöglicht.

Unterrichtsinhalt:

  • Körper- und Klangwahrnehmungsschulung
  • dem Klang (mehr)Raum geben
  • die Resonanzfähigkeit des Körpers entwickeln
  • Wechselwirkung von Vokalen und Konsonanten
  • Belastbarkeit  der Stimme fördern
  • Erweiterung des Stimmumfangs
  • verändern von Mustern (frei werden von Angst bei Tonhöhenveränderung)

 

Interpretation von Lied und Chanson

Ein Chanson kann innerhalb von 3 Minuten ein ganzes Drama erzählen. Um das Publikum zu begeistern sind persönlicher Ausdruck, Präsenz und Authentizität gefragt. Zentral ist das Zusammenspiel von Stimme und Gestaltung: Ein Chanson verlangt nicht unbedingt eine wohlklingende Stimme, je nach Aussage kann es auch gehaucht, geschluchzt, gesprochen werden. Durch das Verknüpfen  von Text und Musik mit eigenen Empfindungen und Erfahrungen  entsteht eine persönliche  Interpretation. Es wächst die Lust, sich mitzuteilen und es kommt zu einer unverwechselbaren Bühnenpräsenz.

 

Unterrichtsinhalte:

  • Zusammenspiel von Stimme und Gestaltung
  • Auseinandersetzung mit dem Text
  • Finden von Mimik , Gestik, Körpereinsatz
  • Authentische unverwechselbare Interpretation
  • Ausloten von szenischen Möglichkeiten
  • Bühnenpräsenz, Umgang mit dem Microfon

Mein  Angebot  eignet sich auch  zur Vorbereitung von Castings, Aufnahmeprüfungen im Bereich Chanson, Lied.

 


Musik& Theater Projekte (Auswahl)

Premiere 28. April 2012
Theater am Hechtplatz

Cornichon Grand – Eine szenisch-musikalische Hommage an das legendäre Cabaret Cornichon

Idee:
 Christine Lather, Buch: René Anderhuber, Roland Suter, 
Regie & Bühne:
René Ander-Huber
Musikalische Leitung:
Jean Hoffmann,
Kostüme:
Rudolf Jost, Produktionsleitung Cristina Achermann. Spiel: Aniko Donath, Christine Lather, Stefan Camenzind, Philipp Galizia, Jean Hoffmann

Unterricht

Niveau: Anfängerinnen und Fortgeschrittene

Angebot: Chanson / Lied / Pop / Stimmtraining nach Lichtenberg-Methode
Unterrichtszeiten: Mo, Di, Mi
Probelektion: auf Anfrage

Christine Lather unterrichtet bei WOMEN IN MUSIC ebenfalls:
> STIMMBILDUNG IN DER GRUPPE

 

Persönliche Webseite

www.christinelather.ch/

 

Kontakt



Für Fragen oder eine Probelektion hier klicken


Standort

Ort: Rötelsteig 8, 8037 Zürich

Zurück zur Übersicht Gesangslehrerinnen